Ärzte & Therapeuten

Alles Wichtige auf einen Blick für Ärzte & Therapeuten.

Scewo BRO ist ein vollwertiger Elektrorollstuhl, der mit intelligenten Technologien die selbstständige und sichere Bestreitung des beruflichen und privaten Alltags ermöglicht. Diese einzigartige Kombination von Technologie und Intelligenz vereint mehrere Hilfsmittel in einem Produkt.

Ganz einfach anmelden bei Interesse einer Scewo BRO Produktpräsentation vor Ort.

Hier anmelden

Indikation

Für wen sich BRO eignet.

Der Scewo BRO Rollstuhl ist speziell für Menschen entwickelt, die ihre Fähigkeit zum Gehen und Treppensteigen verloren haben oder an einer progressiven Krankheit leiden und sich weiterhin selbstständig durch den Alltag bewegen möchten. Es ist möglich, den Scewo BRO Rollstuhl ohne Rumpfstabilität zu nutzen, wenn der Nutzende einen Handjoystick bedienen kann. Dank der vielseitigen Anpassungsmöglichkeiten bietet Scewo BRO die ideale Versorgung bei den folgenden Indikationen:

  • Querschnittlähmung mit Tetra- oder Paraplegie
  • Schlaganfall mit Hemiplegie
  • Multiple Sklerose
  • Zerebralparese
  • Muskeldystrophien
  • Allgemeine Schwäche der Bein- oder Atemmuskulatur z.B. in Folge von Alterung
  • … und ähnliche Indikationen
marks
Dieses fort-
schrittliche Hilfs-
mittel gibt nicht nur physische Mobilität zurück, sondern auch das Gefühl der Selbstbestimmung und des psychischen Wohlbefindens […].
Prof. Dr. med. Alex Alfieri
Chefarzt für Neurochirurgie &
Wirbelsäulenchirurgie

In aller Kürze

Das Wichtigste.

Scewo BRO ist ein selbstbalancierender Elektrorollstuhl, der ohne den Einsatz von Rumpfstabilität mit einem Handjoystick gesteuert wird. Dank der beiden großen Räder ist er auf verschiedenen Untergründen sicher und wendig unterwegs.

Das dynamische Fahren, mit der automatischen Sitzkantelung, kann die Durchblutung fördern und die daraus resultierenden Bewegungen kann der Entstehung von Dekubitus vorbeugen. Druckpunkte können mit der Sitzverstellung zudem gezielt entlastet werden. Mehr zu den Sitzeinstellungen wird im Abschnitt «Anpassbarkeit» erklärt.

Die Möglichkeit, ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen oder einfach zu transferieren dank tiefer Sitzposition gehört zum erweiterten Aktionsspielraum durch den Sitzlift und sorgt für eine soziale Inklusion dank der gleichwertigen Teilhabe am Alltag.

BRO lässt sich auf die Bedürfnisse des Nutzenden anpassen. Die Rückenlehne und Fußstütze lassen sich automatisch verstellen. Kopfstütze, Armlehne und weitere Elementen können ebenfalls eingestellt werden. Dazu lässt sich BRO durch Eigen- oder Drittprodukte wie Sitzsysteme oder Steuerungen ergänzen.

Einen Überblick über alle Anpassungsmöglichkeiten und Einstellungen, die an BRO vorgenommen werden können, findest Du hier.

Gesteuert wird BRO mit einem Handjoystick. Um diesen zu bedienen, braucht man fast keine Fingerkraft dank der Sensibilitäts-Einstellungen. Dazu lässt sich BRO durch verschiedene Joystick-Aufsätze von Eigen- oder Drittprodukte ergänzen.

Die einzigartige Fernsteuerung ermöglicht das einfache Verladen in handelsübliche PKWs und BRO kann mit diversen Zusatzprodukten auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.

Diverse Funktionen, wie die Aufstehhilfe oder die Relax Position, ermöglichen mehr eigenständige Therapie (z.B. Kontraktur Prophylaxe oder Aufstehübungen). So bleibt beim Physio- oder Ergotherapeuten mehr Zeit für das Verfolgen anderer Therapieziele.

BRO fördert die selbstständige Partizipation am alltäglichen Leben. Funktionen wie der Sitzlift oder der Treppenmodus ermöglichen das Sprechen auf Augenhöhe, das Überwinden von Treppen, Stufen und Schwellen sowie das eigenständige Erreichen von hoch- oder tiefgelegenen Gegenständen.

BRO Sitzlift Arbeitsplatz
Sitzlift Regal

Kundenfeedback

Unterwegs im echten Leben.

Verschiedene Personen mit unterschiedlichen Indikationen sind im Alltag mit dem Elektrorollstuhl unterwegs. Hier sind verschiedene Kundenerfahrungen aufgeführt.

Felix M.

Gliedergürteldystrophie.

Aufgrund seiner Behinderung war Felix keine aktive Teilhabe am Alltag mehr möglich. Auch konnte er seine Frau nicht bei der Erledigung von Alltäglichem unterstützen. Seit des Erwerbs von BRO hat sich die Beziehung von Felix und seiner Frau deutlich entspannt und die Abhängigkeit von Felix auf ihre Hilfe ist merklich geschrumpft. Dies wirkt sich positiv auf das Zusammenleben und die Zufriedenheit beider aus.

Ein Paar mit einer Person im Scewo BRO Rollstuhl

Phil E.

Zerebralparese.

Der selbstständige Besuch der Universität ist für Phil unabdingbar. BRO ermöglich ihm nicht nur das Zurücklegen des Weges zur Uni, sondern bietet ihm die Möglichkeit, Diskussionen auf Augenhöhe zu führen. Auch sind aufgrund seiner Behinderung die elektrische Verstellung von Fussstützen und Rückenlehne zentral, da er so verschiedene Druckpunkte entlasten kann.

Dagmar B.

Multiple Sklerose.

Die Lehrerin Dagmar verbringt einen Grossteil ihres Arbeitstags im BRO daher ist das bequeme Sitzen besonders wichtig. Das auf ihre Bedürfnisse angepasste Kissen und die mechanischen und elektrischen Verstellmöglichkeiten machen BRO zu einem bequemen Sitz. Auch ermöglicht ihr das schwenkbare Interface, die klappbaren Fussstützen und die Transferposition einfaches Umsetzen auf einen Stuhl oder das Sofa zu Hause.

José F.

Tetraplegie.

José besitzt aufgrund seiner Querschnittlähmung nur wenig Fingerkraft. Die einfache Steuerung seines Rollstuhls über einen Joystick und das Touchpad ist für ihn daher die optimale Lösung. BRO erfüllt diese Kriterien und ermöglicht dem Geschäftsmann daneben eine selbstständige Bestreitung seines Alltags.

Jose auf der Orangenplantage

Michael H.

Muskeldystrophie.

Aufstehen vom Bett oder einem Stuhl ist für Michael ohne fremde Hilfe nur schwer möglich. Daher ist er besonders froh um die integrierte Aufstehhilfe von BRO. Auch ermöglicht ihm die Fernsteuerung einfaches Verladen des Elektrorollstuhls, den er somit überall mitnehmen kann. So entfällt das aufwändige Planen vor einem Ausflug und auch die Hindernisse am Arbeitsplatz überwindet er mit BRO problemlos.

Michael Hagmann Interview